Salzstraße Via Salina

Salz war zu Zeiten des Mittelalters eines der Güter, das für ausreichend wertvoll erachtet wurde, um über weite Strecken transportiert zu werden. Neben Salz waren es nur Waren wie Silber, Seide und Bernstein, die den Aufwand des weiten Transports wert waren. Einer der Salz-Transportwege führte von Hall in Tirol durch die Naturparkregion Reutte, über den Gaichtpass ins Tannheimer Tal und über Oberjoch weiter ins Allgäu bis zum Bodensee.

In der Marktgemeinde Reutte gab es Salzlager, mehr dazu erfahren Sie während eines historischen Spazierganges durch die Marktgemeinde Reutte. Bei Ehenbichl musste der Fluss Lech gequert werden, um nach Höfen zu gelangen und von dort das Salz weiter transportieren zu können. Dort bestand eine Furt, die das Flößen der Ware am Lech möglich machte. Der Beruf des Flößers war damals ein sehr begehrter und brachte Wohlstand in das kleine Dorf. Eine regionale Sage behandelt den Salztransport von Weißenbach ins Tannheimer Tal. Laut Überlieferungen trug sich am Gaichtpass Folgendes zu:

Die Salzstraße Via Salina | Reutte

Der Geist auf dem Fuhrwerk

Als der Salzhandel über den Gachtpass ins Allgäu und zum Bodensee noch im Schwange war, kam einmal nachts der alte „Rimml“ von Ehenbichl mit einem Salzfuhrwerk am „Gächtle“ vorbei. Da war ihm, als hörte er eine Stimme rufen: „Lass mi o mit, lass mi o mit!“

Lange sagte er in seinem Zweifel nichts, dann aber verleidete ihm das ewige Rufen und er meinte unwillig: „So gang hea, du Teufelsnarr!“ Da saß aber auch schon einer auf seinem Gefährt. Zugleich stockte das Fuhrwerk und die Ochsen waren nicht mehr von der Stelle zu bringen, er mochte sie antreiben und die Peitsche schwingen, so viel er wollte. Da forderte er den Aufgesessenen auf, wieder abzusteigen; allein der rührte sich nicht und blieb auf den Salzfässern. 

Der Rimml wollte ihn, da er ein baumstarker Mensch war, gewaltsam herunterreißen. Als er ihn aber anfasste, merkte er, dass sein Fahrgast ganz kalt und schlüpfrig war und sich wie ein Fisch anfühlte. Es berührten ihn Schauder und Entsetzen; mit Gewalt war da nichts auszurichten. So fing er an zu beten und sprach, während er dreimal um den Schlitten herumging, inbrünstig das Salve Regina. Das half; denn nun sprang der lästige Geist ab und verschwand. Der Rimml konnte ungehindert weiterfahren.

LiveCams aus der Region Reutte

Heute
Wetter Symbol
11°C bis 19°C
In der ersten Tageshälfte sind Regenschauer wahrscheinlich, dann freundlicher.
Morgen
Wetter Symbol
10°C bis 17°C
Bis Mittag regnerisch, dann Übergang zu Schauern und Auflockerungen.
Übermorgen
Wetter Symbol
9°C bis 14°C
Es regnet immer wieder, vormittags aber noch mit etwas Sonne zwischendurch.

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie uns!

Telefon: +43 5672 62336
E-Mail:    info@reutte.com
Fax:          +43 5672 - 62336 - 40

Tourismusverband Naturparkregion Reutte
Untermarkt 34
6600 Reutte, Österreich

Bitte beachten Sie, dass unsere Inhalte vorübergehend nur in deutscher Sprache abrufbar sind. In Kürze werden Ihnen die Informationen auch auf Englisch zur Verfügung stehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Telefon: +43 5672 62336
Website durchsuchen