Blick auf den Alatsee

Zum Alatsee

Die Mountainbike-Tour zum Alatsee startet beim Gasthaus Bärenfalle in Musau und führt von dort aus über das Dorf Musau und das Ranzental nach Vils. Vils ist eine der kleinsten Städte Österreichs und die einzige Stadt im Bezirk Reutte. Schon im 14. Jahrhundert erlangte Vils das Stadtrecht. Vils kam erst im Jahr 1816 durch ein Tauschgeschäft zwischen Bayern und Tirol zu seiner heutigen Zugehörigkeit zu diesem österreichischen Bundesland. Vils wurde damals mit Marktredwitz getauscht, die beiden Orte sind heute noch durch eine Städtepartnerschaft verbunden.

Von Vils aus erreichen Sie nach kurzer Zeit schon den Alatsee auf bayrischem Staatsgebiet. Rund um den Alatsee gibt es zahlreiche Sagen, Mythen und Erzählungen. Eine davon behauptet, dass Ende des Zweiten Weltkrieges ein Goldschatz in ihm versenkt wurde. Bis heute wurde dies nicht bewiesen, die Erzählung diente allerdings als Vorlage für den Allgäu-Krimi „Seegrund“ der Autoren Michael Kobr und Volker Klüpfel. Darin entdeckt die Hauptfigur Kommissar Kluftinger am Fuße des Alatsees einen toten Taucher. Bei seinen Ermittlungen stößt Kluftinger auf eine Verbindung des Toten zu ehemaligen Soldaten, die wohl Ende des Zweiten Weltkrieges etwas im Alatsee versenkt hatten. Die Lösung liegt also irgendwo am Grund des sagenumwobenen Bergsees – man darf gespannt sein.

Zum Alatsee

Mountainbike Tour von Pflach zum Alatsee

Die Tour beginnt in Pflach im Ortsteil Oberletzen. Fahren Sie nun am Wald entlang Richtung Musau. Im Ortsteil Brandstatt Saba biegen Sie rechts ab und fahren durch den Ort Musau. Nun queren Sie die Hauptstraße und fahren über das Ranzental nach Vils. Fahren Sie durch den Ort nach St. Anna vorbei an der alten Schmiede. Nun fahren Sie wieder in den Ort Vils, biegen hinter dem Zementwerk links ab und fahren den Alatsee hinauf.

Länge: 11,3km Höchster Punkt: 898m

Der Alatsee bietet aber nicht nur Stoff für Kriminalromane, er hat auch einige naturkundliche Besonderheiten zu bieten: In ca. 15 bis 18 Meter Tiefe befindet sich eine rote Schicht von Purpur-Schwefelbakterien, darunter ist der See fast zur Gänze sauerstofflos. Aus diesem Grund wird der Alatsee auch der „blutende See“ genannt. Seit kurzem gibt es außerdem einen Vogelerlebnispfad mit 10 Stationen rund um den Alatsee, die allerlei Wissenswertes zu den heimischen Vögeln vermitteln. Nach Ihrem Aufenthalt und Ihrer Erkundungstour am Alatsee kommen Sie über dieselbe Strecke wieder zurück nach Musau. Sollten Sie die Tour vom Alatsee aus verlängern wollen, können Sie entlang des Faulenbachs Richtung Füssen und vorbei am Lechfall zurück zum Ausgangspunkt radeln.

Mehr Interessantes zum Thema

Bergsport

Für Aktivurlauber und Bergfreunde: Das Naturparadies Reutte bietet allen atemberaubende Panoramen, gemütliche Hütten und über 400 Kilometer Wanderspaß.
Mehr erfahren

Lechradweg

Der Lechradweg ist der ideale Radweg für große und kleine Radler. Hier radeln Sie am Lech entlang und erkunden die einzigartige Wildflusslandschaft.
Mehr erfahren

Almen- und Hüttentouren

Lassen Sie sich in den gemütlichen Almen und Hütten der Naturparkregion Reutte die typisch tirolerischen Spezialitäten schmecken.
Mehr erfahren

LiveCams aus der Region Reutte

Heute
Wetter Symbol
11°C bis 19°C
In der ersten Tageshälfte sind Regenschauer wahrscheinlich, dann freundlicher.
Morgen
Wetter Symbol
10°C bis 17°C
Bis Mittag regnerisch, dann Übergang zu Schauern und Auflockerungen.
Übermorgen
Wetter Symbol
9°C bis 14°C
Es regnet immer wieder, vormittags aber noch mit etwas Sonne zwischendurch.

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie uns!

Telefon: +43 5672 62336
E-Mail:    info@reutte.com
Fax:          +43 5672 - 62336 - 40

Tourismusverband Naturparkregion Reutte
Untermarkt 34
6600 Reutte, Österreich

Bitte beachten Sie, dass unsere Inhalte vorübergehend nur in deutscher Sprache abrufbar sind. In Kürze werden Ihnen die Informationen auch auf Englisch zur Verfügung stehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Telefon: +43 5672 62336
Website durchsuchen