Auf dem Lechradweg

Lechradweg - Radfahren in unberührter Natur entlang des Lechs

Der teils geteerte, teils geschotterte Lechradweg (nicht zu verwechseln mit dem Lechweg) führt in ca. 55 km von Steeg in die Naturparkregion Reutte. Die leichte Strecke ist auch für ungeübte Radfahrer leicht zu schaffen. Unterwegs kann man nicht nur die einzigartige Wildflusslandschaft entlang des Lechs erkunden, es gibt auch viele Sehenswürdigkeiten, die vom Radweg aus gut erreichbar sind. Los geht es von Steeg flussabwärts, vorbei an den Lechtaler Orten Holzgau, Elbigenalp, Stanzach und Forchach in die Naturparkregion Reutte, genauer gesagt nach Weißenbach am Lech. Unterwegs kommen Sie am Badesee vorbei, in dem Sie sich an heißen Tagen herrlich abkühlen können.

Zwischen Weißenbach und Höfen lohnt sich ein Abstecher vom Lechradweg in das kleine Dörfchen Rieden. Dort befindet sich der idyllisch gelegene Riedener See, ein Kalkquellmoor und Lebensraum zahlreicher seltener Tier- und Pflanzenarten, wie z.B. der Libelle „Bilek’s Azurjungfer“. In Höfen befinden sich die Reuttener Seilbahnen, die Wanderer in kürzester Zeit ins Wandergebiet Hahnenkamm bringen. Der Radweg führt weiter nach Lechaschau, wo Sie abseits des Lechradwegs mit dem Rad eine kurze Strecke aufwärts zum Frauensee fahren können. Dort befindet sich die gemütliche Frauenseestube und der See verlockt zu einem Sprung ins kühle Nass.

Der Lechradweg führt am gegenüberliegenden Lechufer vorbei am Bezirkshauptort Reutte nach Pflach. Ein Abstecher vom Radweg in den Bezirkshauptort lohnt sich auf alle Fälle. Im Ortskern befinden sich zahlreiche historische Gebäude, deren Geschichte Sie auf einem Spaziergang mit Begleitheft kennenlernen könnten. Außerdem finden Sie hier das Museum im Grünen Haus. Etwas außerhalb des Ortskernes befindet sich die Alpentherme Ehrenberg, für alle, die Entspannung in der Badewelt und dem großzügigen Saunabereich suchen.

Von Reutte aus erreichen Sie dem Radweg folgend in Richtung Ammerwald/ Schloss Linderhof nach einiger Zeit den Plansee sowie im Verlauf Fernpass/ Innsbruck die Burgenwelt Ehrenberg mit Fußgängerhängebrücke highline179. Eine entspannende Schifffahrt oder eine Entdeckungstour durch das Mittelalter in Kombination mit einem Besuch der weltlängsten Fußgängerhängebrücke im Tibet-Style – Sie haben die Wahl! Nach einem ausgedehnten Stopp im Bezirkshauptort haben Sie die Möglichkeit, Ihre Radtour Richtung Deutschland fortzusetzen.

Zuerst kommen Sie in den Ort Pflach, wo sie schon von weitem einen hohen Holzturm erkennen können. Von der rund 18 m hohen Konstruktion hat man einen tollen Ausblick auf die vielfältige Landschaft in der Umgebung sowie die artenreiche Vogelpopulation. Weiter geht es von Pflach bis Musau. Nach dem Ort Musau können Sie wählen, ob Sie die Radtour Richtung Füssen oder nach Pfronten fortsetzen. Auch abseits des Lechradwegs gibt es für Biker zahlreiche Strecken in sämtlichen Schwierigkeitsgraden.

Mehr Interessantes zum Thema

Lechweg

Wandern Sie auf 125 Kilometern entlang des Lechs - einem der letzten Wildflüsse Europas. Der Wanderweg führt durch Wälder, zu Schlössern, Wasserfällen und zur highline179.
Mehr erfahren

Via Claudia Augusta

Auf den Spuren der alten Römer: Treten Sie in die Pedale und erkunden Sie mit der alten Römerstraße Via Claudia Augusta einen der beliebtesten Fernradwege.
Mehr erfahren

Rad- und (E)-MTB Strecken

Idyllische Landschaft, gemütliche Almen und Hütten, Strecken für jeden Geschmack: Der Naturpark Reutte ist die ideale Urlaubsregion für Radfahrer.
Mehr erfahren

LiveCams aus der Region Reutte

ZAMG Ajax Wetter

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie uns!

Telefon: +43 5672 62336
E-Mail:    info@reutte.com
Fax:          +43 5672 - 62336 - 40

Tourismusverband Naturparkregion Reutte
Untermarkt 34
6600 Reutte, Österreich

Bitte beachten Sie, dass unsere Inhalte vorübergehend nur in deutscher Sprache abrufbar sind. In Kürze werden Ihnen die Informationen auch auf Englisch zur Verfügung stehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Telefon: +43 5672 62336
Website durchsuchen