Fußgängerhängebrücke highline179 Sommer

highline179 – Idee und Geschichte

Heute ist es schwer vorstellbar, dass noch vor über 20 Jahren im Bereich der Burgenwelt Ehrenberg lediglich ein paar wild verwucherte Mauerreste zu finden waren. Eine treibende Kraft hinter der erfolgreichen Sanierungsgeschichte der altehrwürdigen Gemäuer ist der lokale Architekt Armin Walch, auch Geschäftsführer der Burgenwelt Ehrenberg. Genau dieser Herr hatte bereits 1998/1999, mitten in den Erhaltungsarbeiten der Festung Schlosskopf, die Idee, die unterhalb liegende Anlage Burgruine Ehrenberg mit der gegenüberliegenden Fort Claudia quer über das Tal durch eine Brücke zu verbinden.

Aufgrund einer früheren Nepal-Reise schwebte ihm bereits damals eine Seilhängebrücke im tibetanischen Stil vor. Von der Vision zur Umsetzung war es ein harter Weg, der nur durch das unermüdliche Engagement der handelnden Personen beschritten werden konnte. Armin Walch befasste sich eingehend mit der Fußgängerhängebrücke in Holzgau und klärte in Gesprächen mit Brückenbauern die technische Machbarkeit einer solchen Brücke auf Ehrenberg.

Im Jahre 2003 präsentierte Walch erstmals seine Vision der Öffentlichkeit und stieß auf reges Interesse. Viele Planarbeiten, Erkundigungen und Gespräche mit Partnern aus der Region später, war 2012 das Jahr, in dem Armin Walch und Martin Kathrein von der Firma Strabag ein Projektteam bildeten, um auf Ehrenberg die Vision „Längste Fußgängerhängebrücke der Welt“ Wirklichkeit werden zu lassen. Kathrein begab sich auf Investorensuche und wurde fündig: einem privaten Investor aus der Region gefiel die Idee und er nahm das Risiko auf sich, den Bau der Fußgängerhängebrücke aus eigener Tasche zu finanzieren.

Die Firma Strabag setzte den Bau in ca. 6 Monaten um und schließlich konnte im November 2014 die highline179, weltlängste Fußgängerhängebrücke im Tibet-Style, eröffnet werden.

Mehr Interessantes zum Thema

Erleben

Outdoor-Spaß zu jeder Jahreszeit - Wandern, Mountainbiken, Skifahren oder einfach mal abschalten: Hier verbringen Sie Ihren Urlaub ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack!
Mehr erfahren

Plansee

Der Plansee ist der zweitgrößte See Tirols und gehört zu den saubersten Seen in der Region. Ein Paradies für Wassersportler wie Surfer, Taucher, Segler und Angler.
Mehr erfahren

Wintersport

In der Naturparkregion Reutte zeigt sich der Winter von seiner schönsten Seite. Hier erfahren Sie, was die Region Ihnen als Winterliebhaber alles bieten kann.
Mehr erfahren

LiveCams aus der Region Reutte

Heute
Wetter Symbol
10°C bis 17°C
Wechselhaft mit etwas Sonne zwischendurch, um Mittag aber kann es regnen.
Morgen
Wetter Symbol
14°C bis 18°C
Morgendlicher leichter Regen klingt ab, es lockert auf und wird zeitweise sonnig.
Übermorgen
Wetter Symbol
13°C bis 22°C
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist gering.

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie uns!

Telefon: +43 5672 62336
E-Mail:    info@reutte.com
Fax:          +43 5672 - 62336 - 40

Tourismusverband Naturparkregion Reutte
Untermarkt 34
6600 Reutte, Österreich

Bitte beachten Sie, dass unsere Inhalte vorübergehend nur in deutscher Sprache abrufbar sind. In Kürze werden Ihnen die Informationen auch auf Englisch zur Verfügung stehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Telefon: +43 5672 62336
Website durchsuchen