30.11.2022 The "Krampus" is coming for you

 

Viele Kinder fürchten sich jedes Jahr zur Winterzeit vor den schaurig-schrecklichen Kreaturen. Doch wer sind sie und woher stammen sie?

Wenn du nicht brav bist, holt dich der Krampus!

Die Herkunft des Krampus sowie dessen Figur ist  nicht vollständig geklärt. Bekannt ist, dass seine Wurzeln aus dem ostalpenländischen Brauchtum stammen. Die Schreckgestalten zählen bei uns sowie in Teilen des außeralpinen Norditalien, Ungarn und Tschechien zum treuen Begleiter des Nikolaus. Jedes brave Kind wird von dem netten Nikolaus beschenkt während sich die unartigen Kinder vor dem Krampus fürchten.

Aufgrund von mangelndem Wissen werden oft die beiden Figuren Knecht Ruprecht und Krampus gerne mal verwechselt. Krampusse sind keine Alleingänger und treten meistens nur in großen Gruppen auf, während Knecht Ruprecht seinen Einzelauftritt genießt. 

© Sebastian Niklasinski

Was gehört alles zu einem traditionellen „Krampalla“

Bei der Verkleidung dürfen die traditionellen, selbstgeschnitzten Masken aus Zirben- oder Lindenholz nicht fehlen. Jeder kennt sie, die kunstvoll verzierten Masken von dem tiroler Maskesnschnitzer Miguel Walch. Jedoch kann es hin und wieder sein, dass eine moderne Aluminium- oder Kunststoffmaske heraussticht.

 

Bekleidet ist jedes Mitglied von dem Tuiflverein Reutte mit einem Hosenanzug, der meist mit Echt-oder Kunstfell bedeckt ist. Die riesigen Hörner stammen von Ziegen, Steinböcken oder einem Widder.

Damit man sich bereits von weiter Ferne vor ihnen fürchtet sind an dem Gürtel oder auf dem Rücken Glocken in jeder Größe und Form angebracht. Um unartigen Kindern Angst zu bereiten darf eine Rute und ein Schwanz aus Pferdehaaren nicht fehlen!

Jeder Verein hat seine eigenen Wiedererkennungsmerkmale und das macht jeden Krampus einzigartig.

„Krampus“ woher stammt die Bezeichnung?

  • Der Begriff kommt ursprünglich vom mittelhochdeutschen „Krampen“ (Kralle) oder dem bayerischen „Krampn“ (etwas Lebloses, Vertrocknetes) und daraus wurde der allbekannte Krampus.
  • Krampustag ist der 5. Dezember, während das Fest des Heiligen Nikolaus auf den 6. Dezember fällt.

Krampusumzug Reutte „Highlight für Groß und Klein“

Ob Jugendliche, Senioren, Kinder oder Erwachsene, jedes Jahr zur selben Zeit ist der Krampusumzug in Reutte ein Highlight für jede Altersgruppe. Diverse Krampus- und Tuiflvereine von nah und fern reisen zu dem meistbesuchten Event des Jahres an! Das große Spektakel bewundern nicht nur unsere Einheimische, es zieht auch Zahlreiche Gäste nach Reutte.

Um noch mehr schaurige Details zu erhalten folgen Sie dem Tuiflverein Reutte auch auf Facebook und Instagram. 

© Sebastian Niklasinski

Mega Spektakel öffnet wieder seine Tore

Nach einer Krampuspause geht das traditionelle Event am 03.12.2022 um 17:00 Uhr in die nächste Runde! Der Tuiflverein Reutte lädt wieder zu einem spektakulären, schaurigen Umzug ein. Mit insgesamt 25 Gruppen startet dieses Jahr der Tuifllauf am RTW-Gelände sein Unheil. Um die besten Plätze zu sichern sollte man früh genug anreisen. Für die beste Verpflegung ist gesorgt, um danach gestärkt in die Open-Air Party, begleitet von DJ KM-Flex zu starten. Teuflische Infos zum Umzug und zum Gastgeber finden Sie hier.

 

Verfasst von: Jovana

This might also interest you